Zeit für einen Neustart

Sie sind Teil einer rechtsextremistischen Gruppierung? Sie haben einen rechtsextremistischen Freundeskreis? Aber Sie zweifeln zunehmend an deren Ideologie und auch an Ihren eigenen Überzeugungen? Sie wünschen sich ein Leben frei von Feindbildern, Straftaten und Angst? Die konex  Ausstiegsberatung unterstützt und begleitet Sie bei Ihrem Neustart in ein Leben ohne
Extremismus.

Befürchten Sie, dass sich ein Familienmitglied, eine Kollegin oder ein Kollege, eine Schülerin oder Schüler rechtsextremistisch radikalisieren könnte oder bereits radikalisiert hat? Wir geben Ihnen Hilfestellungen im Umgang mit radikalisierten Personen.

Die konex Ausstiegsberatung unterstützt und begleitet Sie kostenlos,
kompetent und sicher.

Die Beratung

Team

Sie möchten aus der rechtsextremistischen Szene aussteigen oder brauchen Rat im Umgang mit radikalisierten Personen? Die konex Ausstiegsberatung ist individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten. Wir begleitenSie auf dem Weg aus dem Extremismus. Vorurteilsfrei und kompetent.

Wir sind Teil von konex, dem Kompetenzzentrum gegen Extremismus in Baden-Württemberg. Wir arbeiten mit einem qualifizierten, interdisziplinären Beratungsteam.



Kontakt

Wir sind für sie da!

T   0711 | 2794544
E   ausstiegsberatung@konex-bw.de

Befinden Sie oder eine andere Person sich in einer akuten Gefährdungssituation, wenden Sie sich bitte an die Polizei, Notruf: 110.


Häufige Fragen

Wer kann sich an die konex Ausstiegsberatung wenden? Kostet es etwas? Welche Hilfen bieten Sie an? Die FAQ-Liste gibt Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Die Beratung für Aussteigerinnen und Aussteiger

Sie möchten aus der rechtsextremistischen Szene aussteigen? Die konex Ausstiegsberatung ist individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten. Wir begleiten Sie auf dem Weg aus dem Extremismus. Vorurteilsfrei und kompetent.

Ablauf konex Ausstiegsberatung Rechtsextremismus

Informationen zur Beratung von Menschen, die nach Hilfestellungen im Umgang mit radikalisierten Personen in Ihrem Umfeld suchen, finden Sie hier.

ErstKontakt
Kennen-
lernen
PERSÖNLICHER AUSSTIEGSPLAN
AUSEINANDER-
SETZUNG MIT
RECHTSEXTREM-
ISTISCHEN
DENKWEISEN
NEUSTART

Erstkontakt
Erstkontakt:

Sie erreichen uns telefonisch über 0711 | 2794544
per E-Mail an ausstiegsberatung@konex-bw.de,
per Brief an Postfach 10 34 65, 70029 Stuttgart

Kennen-
lernen
Kennenlernen:

Zunächst sprechen wir über Ihre Beweggründe für den Ausstieg und verschaffen uns gemeinsam einen Überblick über Ihre momentane Situation und Ihre Bedürfnisse.

Persönlicher Ausstiegsplan
Persönlicher Ausstiegsplan:

Entscheiden Sie sich für unsere Unterstützung bei Ihrem Ausstieg, erstellen wir gemeinsam einen individuellen Ausstiegsplan, der flexibel auf ihre Bedürfnisse angepasst werden kann. Sie erhalten von uns die notwendige Unterstützung. Unsere einzige Bedingung: Sie sind ehrlich motiviert, etwas in Ihrem Leben zu ändern und sich aus der rechten Szene zu lösen. Wann Sie Ihren Ausstieg öffentlich machen, bestimmen Sie selbst.

So individuell wie Ihre Situation ist unser Angebot. Hilfestellungen können beispielsweise sein:

  • Qualifizierte und kompetente Beratung
  • Vorurteilsfreie Gespräche über Probleme, Sorgen, Ängste und Wünsche
  • Beratung bei schulischen oder beruflichen Qualifizierungsmaßnahmen
  • Unterstützung bei Gesprächen mit Eltern, Lehrern, Arbeitgebern usw.
  • Unterstützung bei der Arbeits- oder Ausbildungsplatzsuche
  • Unterstützung bei Behördengängen
  • Vermittlung von Unterstützung bei Alkohol-, Drogen- und finanziellen Problemen
  • Beratung zu Ihrer persönlichen Sicherheit
  • Unterstützung bei der Wohnungssuche oder einem Wohnungswechsel
  • Hilfestellungen, rechtsextremistische Denk- und Lebensweisen zu hinterfragen und Toleranz und Demokratieverständnis zu festigen
Auseinander-
setzung mit rechtsextre-
mistischen Denkweisen
Auseinandersetzung mit rechtsextremistischen Denkweisen:

Wir erwarten von Ihnen eine ehrliche Auseinandersetzung mit Ihrer rechtsextremen Einstellung. Wir möchten die persönlichen Einstiegsmotive und Denkmuster aufzeigen und auflösen. Ziel ist es, die freiheitliche demokratische Grundordnung sowie die Grund- und Menschenrechte als Basis für ein Miteinander in der Gesellschaft anzunehmen. Die Gespräche finden regelmäßig in einer sicheren Umgebung statt. Sie müssen keine Informationen über Freunde in der Szene oder zu Gruppen nennen, Sie stehen im Mittelpunkt der Beratung.

Den Neustart Festigen
Den Neustart Festigen:

Auch nach Ihrem Ausstieg bleiben wir gerne bei Fragen und Problemen Ihr Ansprechpartner, wenn Sie es wünschen.



Team

Wir sind Teil von konex, dem Kompetenzzentrum gegen Extremismus in
Baden-Württemberg. Bei uns arbeitet ein qualifiziertes und interdisziplinäres Team. Dadurch können wir Aussteigerinnen und Aussteiger sowie ihr Umfeld umfassend begleiten und dafür sorgen, dass der Ausstieg aus dem Rechtsextremismus sicher und kompetent geschehen kann.




Kontakt

WIR SIND FÜR SIE DA!

T  0711 | 2794544
E  ausstiegsberatung@konex-bw.de

konex Ausstiegsberatung Rechtsextremismus
Postfach 10 34 65
70029 Stuttgart
www.konex-bw.de/ausstiegsberatung

Befinden Sie oder eine andere Person sich in einer akuten Gefährdungssituation, wenden Sie sich bitte an die Polizei, Notruf: 110.
 

Für Eltern, Freunde
und das Umfeld

Familien, das nahe Umfeld, aber auch Lehrerinnen und Lehrer von rechtsextremen Personen sind oft verunsichert und suchen nach Wegen, wie sie mit radikalisierten Personen umgehen sollen. Wir beraten sie, unabhängig vom Ausstiegswillen der szenezugehörigen Person, und geben Hilfestellungen im Umgang mit ihr.


konex Beratung für das Umfeld radikalisierter Personen
ErstKontakt
kennenlernen
den neustart festigen



ERSTKONTAKT

Sie erreichen uns telefonisch über 0711 | 2794544,
per E-Mail an ausstiegsberatung@konex-bw.de,
per Brief an Postfach 10 34 65, 70029 Stuttgart

KENNENLERNEN

Wir sprechen über Ihre momentane Situation und Ihre Fragen. Daraus versuchen wir konkrete Hilfestellungen und Handlungsempfehlungen abzuleiten.

UNSER BERATUNGSANGEBOT

So individuell wie Ihre Situation ist unser Angebot. Hilfestellungen können bei-
spielsweise sein:

  • Qualifizierte und kompetente Beratung über den Umgang mit radikalisierten Personen
  • Vorurteilsfreie Gespräche über Probleme, Sorgen, Ängste und Wünsche
  • Beratung zu Ihrer persönlichen Sicherheit
  • Hilfestellungen, rechtsextremistische Denk- und Lebensweisen zu hinterfragen und Toleranz und Demokratieverständnis zu festigen



Häufige Fragen

Wer kann sich an das konex Ausstiegsberatung wenden?
Kostet die Beratung etwas? Bin ich während der Beratung sicher?
Die FAQ-Liste gibt Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Beratung

Personen, die sich rechtsextremistischen Szenen oder Weltanschauungen verbunden fühlen, sich freiwillig davon distanzieren wollen und dabei Unterstützung suchen.

Außerdem richtet sich unser Beratungsangebot an Angehörige, Freunde von Personen aus der rechtsextremistischen Szene und an Fachkräfte, die einen Ausstiegsprozess einleiten oder unterstützen wollen.

Das Beratungsangebot richtet sich ebenfalls an Personen, die eine Haftstrafe verbüßen. Gemeinsam mit den Fachkräften aus der JVA wird ein individuelles Ausstiegskonzept erstellt. Unser Beraterteam begleitet Sie sowohl während der Haft und selbstverständlich in der Phase nach der Entlassung.

Ja, das Beratungsangebot ist kostenfrei.

Das erste Treffen findet in der Regel in Ihrer Nähe statt. Weitere Treffen vereinbaren Sie dann örtlich und zeitlich mit unserem mobilen Beratungsteam.

Melden Sie sich bei uns und schildern Sie Ihr Anliegen. Bei einem persönlichen und unverbindlichen Treffen können Sie unser Beraterteam kennenlernen und mehr über unser Angebot erfahren.

Voraussetzung ist der Wille und Ihr ernsthaftes Engagement, sich aus der rechten Szene zu lösen.

Unser Angebot bezieht sich auf die Beratung in allen Lebensbereichen, die von Ihrem Ausstieg betroffen sind. Hierbei stehen Sie in engem Kontakt zum Beraterteam, das Sie durch diesen Prozess begleiten wird. Dazu wird ein individuelles Ausstiegskonzept mit Ihnen erarbeitet.

Die Ausstiegsberatung hat keine zeitliche Begrenzung. Ein Ausstieg aus der rechten Szene bedeutet in der Regel einen längeren Loslösungsprozess und hat Auswirkungen auf verschiedene Lebensbereiche. Ziel ist es, dass Sie ein eigenverantwortliches und gemeinschaftsfähiges Leben führen können. Bis dieses Ziel erreicht wird, begleiten und unterstützen wir Sie.

Vertraulichkeit

Die Beratungsgespräche finden in einem vertraulichen Rahmen statt. Inhalte der Gespräche werden nicht an Dritte weitergegeben, außer es handelt sich um Straftaten. Ob Sie sich für einen anonymen oder öffentlichen Ausstieg entscheiden, liegt ganz bei Ihnen. Wir beraten und begleiten Sie gerne in beiden Fällen.

Bei der Ausstiegsberatung handelt sich es um ein staatliches Ausstiegsprogramm, das über ein großes Kooperationsnetzwerk verfügt. Kontakte zu anderen Einrichtungen, die den Ausstiegsprozess unterstützen können, werden nur mit Einwilligung der beratenen Person aufgenommen.

Netzwerk

Die Kooperation mit anderen Organisationen ist einer der Kernpunkte unserer Arbeit. Zum Gelingen eines Ausstiegsprozesses sind enge Kooperationen mit Netzwerkpartnern ein wichtiger Faktor. Bei Interesse können Sie gerne Kontakt mit uns aufnehmen.