Szenenwechsel
Zeit für einen Neustart

Sie sind Teil einer islamistischen Gruppierung? Sie haben einen religiös motiviert extremistischen Freundeskreis? Aber Sie zweifeln an dessen Ideologie und an Ihren eigenen Einstellungen? Sie wünschen sich ein Leben frei von Feindbildern, Straftaten und Angst?

Befürchten Sie, dass sich ein Familienmitglied, eine Kollegin oder ein Kollege, eine Schülerin oder ein Schüler islamistisch radikalisieren könnte oder bereits radikalisiert hat? Besteht die Befürchtung der Ausreise in ein Kriegs- oder Krisengebiet?

Wenden Sie sich an die konex Ausstiegsberatung. Wir beraten Personen mit extremistischem Hintergrund und deren nahes Umfeld.

Die Beratung 

Sie möchten aus der islamistischen Szene aussteigen oder brauchen Rat im Umgang mit radikalisierten Personen? Die konex Ausstiegsberatung ist individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten. Wir begleitenSie auf dem Weg aus dem Extremismus. Vorurteilsfrei und kompetent.

Team

Die Ausstiegsberatung Islamismus ist Teil von konex, dem Kompetenzzentrum gegen Extremismus in Baden-Württemberg.

Kontakt

Wir sind für Sie da

T 0711|279-4555
E ausstiegsberatung@konex-bw.de

Befinden Sie oder eine andere Person sich in einer akuten Gefährdungssituation, wenden Sie sich bitte an die Polizei, Notruf: 110.

Häufige Fragen

Wer kann sich an die konex Ausstiegsberatung wenden? Kostet es etwas? Welche Hilfen bieten Sie an? Die FAQ-Liste gibt Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Die Beratung für Aussteigerinnen und Aussteiger

Sie möchten aus der islamistischen Szene aussteigen? Die konex Ausstiegsberatung ist individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten. Wir begleiten Sie vorurteilsfrei und kompetent auf dem Weg aus dem Extremismus.

Ablauf konex Ausstiegsberatung Islamismus

Informationen zur Beratung von Menschen, die nach Hilfestellungen im Umgang mit radikalisierten Personen in Ihrem Umfeld suchen, finden Sie hier.

ERSTKONTAKT
KENNENLERNEN
PERSÖNLICHER AUSSTIEGSPLAN
AUSEINANDER
SETZUNG
DEN NEUSTART FESTLEGEN

ERSTKONTAKT
ERSTKONTAKT:

Sie erreichen uns telefonisch, per E-Mail oder Brief.

KENNENLERNEN
KENNENLERNEN:

Zunächst sprechen wir über Ihre Beweggründe für den Ausstieg und verschaffen uns gemeinsam einen Überblick über Ihre momentane Situation und Ihre Bedürfnisse.

PERSÖNLICHER AUSSTIEGSPLAN
PERSÖNLICHER AUSSTIEGSPLAN:

Dann erstellen wir gemeinsam einen individuellen Ausstiegsplan. Unsere einzige Bedingung: Sie sind ehrlich motiviert, etwas in Ihrem Leben zu ändern und sich aus der islamistischen Szene zu lösen.

AUSEINANDER
SETZUNG
AUSEINANDERSETZUNG:

Wir erwarten von Ihnen eine ehrliche Auseinandersetzung mit Ihrer religiös motiviert extremen Einstellung. Die Gespräche finden regelmäßig in einer sicheren Umgebung statt. Sie müssen keine Informationen über Freunde in der Szene oder zu Gruppen nennen. Sie stehen im Mittelpunkt der Beratung.

DEN NEUSTART FESTLEGEN
DEN NEUSTART FESTLEGEN:

Auch nach Ihrem Ausstieg bleiben wir bei Fragen und Problemen Ihr Ansprechpartner, wenn Sie es wünschen.

Team

Die Ausstiegsberatung Islamismus ist Teil von konex, dem Kompetenzzentrum gegen Extremismus in Baden-Württemberg.

Kontakt

WIR SIND FÜR SIE DA!

T 0711|279-4555
E ausstiegsberatung@konex-bw.de

konex Ausstiegsberatung Islamismus
Postfach 10 34 65
70029 Stuttgart
www.konex-bw.de/ausstiegsberatung

Häufige Fragen

Wer kann sich an das konex Ausstiegsberatung wenden?
Kostet die Beratung etwas? Bin ich während der Beratung sicher?
Die FAQ-Liste gibt Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Beratung

Personen, die sich islamistischen Szenen oder Weltanschauungen verbunden fühlen, sich freiwillig davon distanzieren wollen und dabei Unterstützung suchen.

Außerdem richtet sich unser Beratungsangebot an Angehörige, Freunde von Personen aus der islamistischen Szene und an Fachkräfte, die einen Ausstiegsprozess einleiten oder unterstützen wollen.

Das Be­ra­tungs­an­ge­bot rich­tet sich eben­falls an Per­so­nen, die ei­ne Haft­stra­fe ver­bü­ßen. Ge­mein­sam mit den Fach­kräf­ten aus der JVA wird ein in­di­vi­du­el­les Aus­stiegs­kon­zept er­stellt. Un­ser Be­ra­ter­team be­glei­tet Sie so­wohl wäh­rend der Haft und selbst­ver­ständ­lich in der Pha­se nach der Ent­las­sung.

Ja, das Be­ra­tungs­an­ge­bot ist kos­ten­frei.

Das ers­te Tref­fen fin­det in der Re­gel in Ih­rer Nä­he statt. Wei­te­re Tref­fen ver­ein­ba­ren Sie dann ört­lich und zeit­lich mit un­se­rem mo­bi­len Be­ra­tungs­team.

Mel­den Sie sich bei uns und schil­dern Sie Ihr An­lie­gen. Bei ei­nem per­sön­li­chen und un­ver­bind­li­chen Tref­fen kön­nen Sie un­ser Be­ra­ter­team ken­nen­ler­nen und mehr über un­ser An­ge­bot er­fah­ren.

Vor­aus­set­zung ist der Wil­le und Ihr ernst­haf­tes En­ga­ge­ment, sich aus der rech­ten Sze­ne zu lö­sen.

Un­ser An­ge­bot be­zieht sich auf die Be­ra­tung in al­len Le­bens­be­rei­chen, die von Ih­rem Aus­stieg be­trof­fen sind. Hier­bei ste­hen Sie in en­gem Kon­takt zum Be­ra­ter­team, das Sie durch die­sen Pro­zess be­glei­ten wird. Da­zu wird ein in­di­vi­du­el­les Aus­stiegs­kon­zept mit Ih­nen er­ar­bei­tet

Die Aus­stiegs­be­ra­tung hat kei­ne zeit­li­che Be­gren­zung. Ein Aus­stieg aus der rech­ten Sze­ne be­deu­tet in der Re­gel ei­nen län­ge­ren Los­lö­sungs­pro­zess und hat Aus­wir­kun­gen auf ver­schie­de­ne Le­bens­be­rei­che. Ziel ist es, dass Sie ein ei­gen­ver­ant­wort­li­ches und ge­mein­schafts­fä­hi­ges Le­ben füh­ren kön­nen. Bis die­ses Ziel er­reicht wird, be­glei­ten und un­ter­stüt­zen wir Sie.

Vertraulichkeit 

Die Be­ra­tungs­ge­sprä­che fin­den in ei­nem ver­trau­li­chen Rah­men statt. In­hal­te der Ge­sprä­che wer­den nicht an Drit­te wei­ter­ge­ge­ben, au­ßer es han­delt sich um Straf­ta­ten. Ob Sie sich für ei­nen an­ony­men oder öf­fent­li­chen Aus­stieg ent­schei­den, liegt ganz bei Ih­nen. Wir be­ra­ten und be­glei­ten Sie ger­ne in bei­den Fäl­len.

Bei der Aus­stiegs­be­ra­tung han­delt sich es um ein staat­li­ches Aus­stiegs­pro­gramm, das über ein gro­ßes Ko­ope­ra­ti­ons­netz­werk ver­fügt. Kon­tak­te zu an­de­ren Ein­rich­tun­gen, die den Aus­stiegs­pro­zess un­ter­stüt­zen kön­nen, wer­den nur mit Ein­wil­li­gung der be­ra­te­nen Per­son auf­ge­nom­men.

Netzwerk

Die Ko­ope­ra­ti­on mit an­de­ren Or­ga­ni­sa­tio­nen ist ei­ner der Kern­punk­te un­se­rer Ar­beit. Zum Ge­lin­gen ei­nes Aus­stiegs­pro­zes­ses sind en­ge Ko­ope­ra­tio­nen mit Netz­werk­part­nern ein wich­ti­ger Fak­tor. Bei In­ter­es­se kön­nen Sie ger­ne Kon­takt mit uns auf­neh­men.